Jul
7
2010

Wieviel Social Media steckt in Amazon und Ebay?

No Gravatar

Tja, wie lange mag das jetzt her sein, wo Ebay und Amazon die ersten sozialen Elemente ins Web gebracht haben? Durch Rezensionen und Bewertungen bekamen die Käufe einen sozialen und dazu noch einen Spaßfaktor. Wie ist denn der Stand heute bei den beiden großen Markzplätzen?

Es ist zwar schon ein paar Tage her, aber ich kann trotzdem noch sehr gut erinnern. Alando hieß die Auktionsplattform bevor sie vor 12 Jahren von Ebay übernommen wurde. Damals konnte man so ziemlich jeden Blödsinn auf diesem Marktplatz erfolgreich verkaufen und war jedes mal wieder erstaunt wieviel dafür erzielt wurde. Man hat bewertet und sich selbst diebisch über jede Bewertung gefreut. Manche haben damit sogar ihr geringes Monatsgehalt aufgebessert, oder damit ihren Urlaub finanziert.

Amazon hatte einen ähnlichen Reiz, denn dort bekam man Spiele, Musik und Filme die man in Deutschland sonst nirgends so günstig kaufen konnte. Auch hier schrieb man Rezensionen und empfahl den Marktplatz gerne an alle Unwissenden im Bekanntenkreis. Natürlich waren zu dem Zeitpunkt die Möglichkeiten etwas in sozialen Netzen noch stark begrenzt, doch auch das hat uns kaum gehindert es zu tun.

Rezensionen oder Bewertungen zu schreiben waren also die ersten neuen sozialen Elemente wodurch die Verkaufszahlen enorm gesteigert werden konnten. Wie haben sich diese beiden Big Player aber in den letzten 12 Jahren entwickelt? Sind die sozialen Elemente weiter ausgebaut worden, oder hat man den Fokus auf etwas anderes gelegt?

Amazon und Social Media

In vielen Marketingabteilungen des E-Commerce gilt Amazon noch immer als Vorreiter. Wie kaum ein anderer Onlineshop hat Amazon neue Features eingeführt und ständig an Optimierungen gearbeitet. Ich kenne nicht wenige Onlineshop Betreiber, die nahezu alles von dem übernehmen was Amazon macht. Schauen wir mal wie sie sich in den Social Networks präsentieren und wie man die Produkte im Netz verbreiten kann.

Amazon und Facebook

amazon-facebookKlar, eine Facebook Fanpage gibt es natürlich von Amazon. Momentan misst diese Community bereits über 70.000 Fans und wächst täglich weiter an. Wie es sich für so ein großes Unternehmen gehört wird hier sogar nicht nur einseitig kommuniziert. Natürlich macht das Amazon Facebook Team auf Aktionen aufmerksam und lässt die Community davon profitieren. Für die Musik Fans gibt es übrigens einen eigene Fanpage, dann brauchen die sich nicht mit unmusikalischen Angeboten belasten. Man arbeitet allerdings auch stetig an Verbesserungen und fragt nach schlechten Erfahrungen mit Verpackungen. Dafür gibt es sogar eine eigene Fanpage für frustrationsfreie Verpackungen. Ansonsten gibt man sich dazu noch sehr sympatisch und postet z.B. Content über 10 Dinge die ein Hundebesitzer wissen muss. Ich halte den Auftritt für eine runde Sache und ein gelungenes Projekt.

Im Amazon Store selbst kann man übrigens nicht die Artikel bei Facebook verbreiten. Einen klassischen Like Button o.ä. stellt Amazon dem Kunden nicht zur Verfügung. Warum weiß sicherlich nur Amazon selbst.

Amazon bei Twitter

amazon-twitterAuch auf Twitter ist Amazon vertreten und leistet dort ähnlich gute Arbeit wie auf Facebook.Hier scheint man sich zwar eher auf eine einseitige Kommunikation zu kümmern, aber auch das ist mehr als viele andere machen. Ich nehme mal an, dass der globale Amazon Twitter Account genauso automatisch gefüttert wird wie der Amazondeals Account. Hier werden dann News und besondere Angebote an die Follower veröffentlicht. Der Account mit den besonderen Deals hat bereits 20.000 Follower mehr, was auch einiges aussagt.

Ist man bei Amazon eingeloggt, dann kann man auch die Produkte per Klick an Twitter übermitteln. Twitter scheint man bei Amazon sowieso im Bezug auf Spread the Word lieber zu mögen. So kann jeder, der am Partnerprogramm teilnimmt sogar noch ein paar Euro hinzu verdienen, denn die Twitter Links werden gekürzt und mit der Partner ID versehen.

Amazon und die Blogs

Auch Blogs werden von Amazon betrieben. Hier geht man allerdings eher den Weg die Händler oder Affiliates zu betreuen. So werden durch wertvolle Informationen wie man besser verkauft, oder als Affiliate besser bewirbt, natürlich indirekt die Sales voran getrieben. Sehr löblich und clever dazu finde ich.

Amazon und RSS

Die einzelnen Kategorien sind in Amazon übrigens auch per RSS Feed abonnierbar. Das sollte in der heutigen Zeit eigentlich selbstverständlich sein, leistet aber dennoch lange nicht jeder Shop. Suchergebnisse lassen sich dann allerdings nicht abonnieren, obwohl es eine echte Erleichterung wäre. Dafür kann man sich aber mit Tools wie Yahoo Pipes selbst helfen.

Amazon und der Wunschzettel

Hier hat Amazon ein mächtiges Werkzeug geschaffen. Jeder Artikel aus jedem Onlineshop kann dem Amazon Wunschzettel hinzugefügt werden. So wird Amazon nicht nur öfter vom Kunden besucht, sondern sie erfahren sogar welche Produkte vielleicht noch auf ihrem Marktplatz gelistet werden sollten.

Ebay und Social Media

Ebay gehört in den Marketingabteilungen eher weniger zu den klassischen Vorbildern, zumindest empfinde ich es so. Ebay kommt natürlich ebenso wenig an Social Media vorbei wie alle anderen und ist in letzter Zeit auch auf dieser Bühne recht aktiv geworden. Schauen wir uns mal an was Ebay dort leistet.

Ebay und Facebook

ebay-facebookEbenso wie Amazon betreibt auch Ebay nur internationale Accounts und geht nicht speziell auf die deutschen Nutzer ein. Der Hauptaccount betreut mittlerweile weit mehr als 278.000 Mitglieder und versorgt die Fans ständig mit neuen Infos. Es gibt einzelne Reiter für z.B. die Daily Deals (Ebay WOW in Deutschland) aber auch Veranstaltungen und neue Tools. Anscheinend fragt man hier auch die Fans welche Produkte sie sich als WOW wünschen, ein sehr schöner Ansatz wie ich finde. Zusätzlich betreibt Ebay übrigens noch weitere Fanpages wie für das iPhone App, das Green Team oder Ebay Motors.

Ebay bei Twitter

ebay-twitterIm Gegensatz zu Amazon hat Ebay Deutschland an ihre deutschen Kunden gedacht und twittert auf deutsch. Dazu wird dort sogar noch Support geleistet und Fragen beantwortet. Wer keinen Support braucht und sich mehr für Angebote interessiert wird unter Dealhunter mit den aktuellen WOW Angeboten versorgt. Auch hier wird eine persönlich Note ins Spiel gebracht und nicht nur stur Werbung betrieben. Insgesamt ein gelungenes Angebot auf Twitter, das nenne ich doch mal ein Konzept.

Der unrühmliche Teil bei Ebay darf dann aber auch nicht fehlen. Wenn man bei Ebay ein Produkt in den Social Networks verteilen möchte, dann guckt man ziemlich dumm aus der Wäsche. Ebay gibt dem User erst gar nicht die Möglichkeit. Eine Ausnahme wird allerdings schon noch gemacht und zwar für die aktuellen WOW Angebote. Die dürfen die Kunden dann fleißig in diverse Netzwerke verteilen. Schwach und für mich überhaupt nicht nachvollziehbar.

Ebay und die Blogs

Ich habe zwar lange gesucht, aber ein Blog für die Händler oder die Affiliates habe ich genauso wenig gefunden wie ein globales Firmenblog. Natürlich gibt es da noch den Dealhunter, aber das liefert (äußerst sympatisch) ja nur Gewinnspiele oder stellt besondere Produkte vor. Das ist zwar eine ganz gelungene Lösung, ich vermisse dann aber doch ein paar Informationen rund um Neuigkeiten des Unternehmens oder eben spezielle Verkäufer Blogs.

Ebay und RSS

Im RSS Bereich hat Ebay ganze Arbeit geleistet. Ich habe nichts gefunden, was man nicht auch als RSS Feed abonnieren kann. Bald endende Angebote kann man sich ebenso abonnieren wie die eigenen Suchanfragen. So macht das Ganze Spaß und man braucht nicht jedes Mal den Weg über die Homepage gehen.

Fazit

Tja, was lernen wir denn nun aus den Social Media Aktivitäten der beiden Big Player? Ich denke, dass hier bereits einiges geleistet wurde und ähnlich viel noch als Hausaufgaben zu erledigen ist. Beide sollten sich das Ziel setzen offener zu werden und dem Kunden mehr Spielraum geben. Die Zeiten von geschlossenen Systemen und einseitiger Kommunikation sind längst vorbei. Gebt den Kunden und den Sellern mehr Möglichkeiten und der Onlinehandel wird weiter wachsen, oder?

Rock on…

Wieviel Social Media steckt in Amazon und Ebay?


Mittwoch, Juli 7th, 2010, 12:55