Jun
25
2010

Mut machen für das Achtelfinale gegen England

No Gravatar

Ja, ich gebe es zu, ich habe Angst vor dem Achtelfinale am Sonntag. Natürlich sagt das Gesetz der Serie etwas ganz anderes aus, aber jede Serie ist irgendwann auch mal zu Ende.

Als Fußballfan schleicht sich zumindest bei mir ab und zu mal so ein komisches Gefühl in der Magengegend ein. Bevor die WM anfing habe ich getippt, dass Deutschland und England jeweils Zweiter in ihrer Gruppe werden. Das Spiel gegen Serbien war für mich übrigens schon vor dem Anpfiff verloren. Natürlich habe ich das Spiel gesehen, aber ab der zweiten Halbzeit habe ich angefangen meine Wohnung zu saugen, weil eben wieder dieses Gefühl im Bauch da war. Auch den Elfmeter von Ich-brauch-unbedingt-ein-Tor-Podolski habe ich nicht ernst genommen, der hätte niemals schießen dürfen!

Jetzt geht es also gegen England und leider ist es nicht so gekommen, wie ich es mir erhofft habe. Beide Mannschaften sind jetzt leider so in ihren Gruppen qualifiziert, dass sie geneinander spielen müssen. Natürlich bin ich der festen Überzeugung, dass Deutschland die bessere Mannschaft hat und auch den besseren Fußball. Auch ist mir bewusst, dass England große Probleme hat gegen uns zu gewinnen. Irgendwann ist aber jede Serie einmal zu Ende und ich habe eben dieses blöde Gefühl.

Ich mag dieses Gefühl überhaupt nicht, aber ich kann es nicht abstellen. Also versuche ich mir Mut zu machen und darauf zu hoffen, dass ich falsch liege. Ich liege übrigens oft falsch, was sich bei meinen Tipps auf Twittipp klar zeigt. Komischerweise ist mir als erstes ein Lied eingefallen, das mir früher immer Mut gemacht hat. Ein paar von Euch werden es sicherlich kennen und sich ein Lächeln nicht verkneifen können.

YouTube Preview Image

In diesem Sinne hoffe ich ganz stark, dass ich total falsch liege. Was meint Ihr denn wie es ausgeht?

Rock on…

Mut machen für das Achtelfinale gegen England


Freitag, Juni 25th, 2010, 10:50


Ähnliche Artikel