Apr
16
2013

Das Business Blog – Vor dem Start

This entry is part 1 of 1 in the series Das Business Blog
  • Das Business Blog – Vor dem Start
No Gravatar

Früher war die Kommunikation eines Unternehmens nach außen vielleicht nicht unbedingt einfacher, aber auf jeden Fall um einiges übersichtlicher. Heute kann jedes noch so kleine Unternehmen mit der richtigen Content Marketing Strategie so richtig nach vorne kommen.

Social Media ist einfach, kostenlos und vor allem total effektiv. So ähnlich wird es einem zumindest immer suggeriert wenn man hier und da mal völlig unqualifizierte Artikel liest. So einfach ist es dann nun auch wieder nicht und schon gar nicht effektiv, wenn es wirklich jeder mal so nebenbei machen könnte. Dennoch gibt es durch Social Media und im Speziellen durch Business Blogs jede Menge Chancen für Unternehmen zu zeigen was sie wirklich können.

Business Blogs - Vor dem Start ist die Analyse

Das Business Blog als Content Marketing Zentrale

Wenn man mich mit einem Business Blog beauftragt, dann ist meine erste Frage meistens was das Unternehmen denn zu erzählen hat. Ihr könnt Euch kaum vorstellen wie oft dann als Antwort kommt, dass man eben nichts besonderes zu erzählen hätte. Ok, in größeren Unternehmen gibt es dafür meistens eine PR Abteilung und heute wohl vermehrt Praktikanten die den kompletten Social Media Auftritt schmeißen. Genau diese Praktikanten sind dann auch meist tatsächlich diejenigen die wissen welche Geschichten man aus dem Unternehmen erzählen kann. Strategien oder Guidelines sind meistens nicht vorhanden, aber wenigstens ist man auf Facebook.

Wenn das Unternehmen wirklich nicht weiß was sie erzählen könnte, dann empfehle ich grundsätzlich erst einmal eine Analyse des Wettbewerbs. Da dies für viele auch meistens schwierig ist, legt man auch das oft in meine Hände. Schwierig ist das Ganze allerdings nicht, auch dann nicht wenn man nur auf kostenlose Tools zugreifen kann. Für den Start dieser neuen Serie habe ich Euch darum erst einmal ein paar wirklich nützliche, kostenlose Analyse Tools vor. Mit diesen Werkzeugen solltet Ihr schon mal einen guten Überblick bekommen, was funktioniert und welcher Inhalt von wem erstellt wird.

Google Trends

Immer noch ein nahezu unschlagbares Tool und das bereits schon viele Jahre. Google Trends zeigt wie kein anderes Tool nach welchen Themen oder Produkten gerade gesucht wird. Zusätzlich hat es den großen Vorteil zu zeigen wie sehr ein gesuchtes Keyword nach Jahreszeiten abhängig ist. Ist das zukünftige Corporate Blog dazu dann vielleicht auch noch in bestimmten Regionen unterwegs, dann hilft auch hier Google Trends enorm weiter.

Followerwonk

Dieses kleine Tool ist zwar nicht für Blogs geschaffen worden, doch es kann dafür eine enorme Hilfe sein. Blogger haben meistens auch einen enstprechenden Twitter Account und genau diese möchten wir ja vielleicht auch ansprechen. Followerwonk kann die Biographien der Twitter Accounts durchsuchen und somit die passenden, potentiellen Partner auflisten. Die relevanten Keywordvorschläge bekommt man dazu noch oben drauf. :-)

Ubersuggest

Wenn wir sowieso schon mal bei Keywords sind, dann darf auch Ubersuggest nicht fehlen. Da wo das bekannte Google Keyword Tool aufhört, fängt dieses Tool gerade erst an. Clevere Algorithmen sorgen dafür, dass relevante Keyword Vorschläge kommen die unsere Standard Logik kaum zulässt. Gerade darum ist dieses Tool so enorm wertvoll.

Die Liste könnte jetzt noch mit jeder Menge anderer Tools fortgeführt werden, aber gerade am Anfang ist weniger einfach mehr. Wenn ich Unternehmen für ihren Start in das Business Blogging berate, dann stellt sich schnell Frust ein bei der großen Anzahl an möglichen Tools. Die oben genannten Tools sind meiner Meinung nach die wichtigsten für die Analyse vor dem Start. Alle anderen Tools folgen in den nächsten Beiträgen.

 

Rock on…

Das Business Blog – Vor dem Start


Dienstag, April 16th, 2013, 14:43