Mrz
13
2013

Der Author Rank beeinflusst in Zukunft fast alles

This entry is part 5 of 5 in the series Social Media & SEO
No Gravatar

In den ersten Artikeln über die Zukunft von Social Media & SEO habe ich ja nun mehrfach meine Meinung geäußert. Social Media wird eine führende Rolle bei den Rankings übernehmen und der Authorrank die Hauptrolle.

Google macht Frühjahrsputz könnte man meinen wenn man sich die Aktivität des Suchmaschinenriesen momentan anschaut. Jahrelang hat Google immer wieder von Relevanz, Struktur und Qualität gesprochen, doch hören wollte es wohl kaum jemand von den Suchmaschinenoptimierern. Google will endlich Suchergebnisse die vom User gesteuert werden und die Autorität von Seiten und Autoren wiederspiegelt. Daran kann man noch nicht mal etwas Falsches erkennen, denn genau dafür sollte eine Suchmaschine da sein. Sie soll dem Suchenden die Ergebnisse liefern die am relevantesten sind und nicht welche am besten optimiert sind.

Egal welches der vielen Google Updates es nun war. Alle zielen nach meiner Meinung genau auf das oben angesprochene. Not provided war eines der Beispiele in dem klar wurde, dass die Suchmaschinenoptimierung erschwert werden sollte. Wie schmerzhaft das für die SEO Dienstleister ist können wir alle natürlich fast täglich in den Blogs nachlesen. Stellt sich jetzt nur die Frage wie wir als Online Marketer dem entgegen wirken können, damit wir auch in Zukunft gute Rankings haben.

Sei stark und deine Seite wird auch stark

Ich kann leider nicht hellsehen, ansonsten würde ich wohl eher Lotto spielen, also ist das alles hier reine Hypothese. Das Internet hat sich verändert in den letzten Jahren und das meiner Meinung nach zum Vorteil. Dort wo früher Webseiten gute Rankings durch einfachen Linkaufbau bekamen wird heute hochwertigen Inhalt geliefert. Die Qualität der Seiten im Netz ist enorm gestiegen und alles Minderwertige verschwindet nach und nach aus dem Index. Google wird weiterhin den Index ausmisten und genau schauen wer was wann wie ins Internet stellt. Die Autoren werden so einen starken Einfluss bekommen, dass dieser jedes Ranking fremder Homepages beeinflussen wird. Meine Glaskugel sagt mir, dass die Autoren mit entsprechendem AuthorRank die Suchmaschinenoptimierer der Zukunft sind. Google weiß schon heute sehr genau wie wir als Autor einzuschätzen sind. Umso wichtiger ist der richtige Umgang mit dem was wir schreiben und wie wir uns präsentieren.

Google kennt unsere Themenschwerpunkte

Wenn wir als Blogger schwerpunktmäßig über Webdesign schreiben, dann erarbeiten wir uns damit auch unseren AuthorRank. Wir kommen mit diesem Thema in relevante Google+ Kreise, erhalten Retweets, Likes, Shares und natürlich Besucher. Schreiben wir jetzt über Waschmaschinen, dann schadet das sicher unserem Webdesign AuthorRank, aber wir müssen uns eben auch für Waschmaschinen ein Ranking erarbeiten. Der Vorteil liegt hier aber in der bunten, authentischen Außenwirkung. Wir sind lebendig, fleißig und kreativ. Auch das bemerkt Google.

Google sollte wissen wo wir schreiben

Als Autor guter Artikel braucht man keine Angst vor der Zukunft haben. Ich persönlich glaube sogar, dass dort auch die Journalisten in Zukunft ihre Heimat und Erfüllung finden werden. Jeder der vom Internet leben möchte wird nichts anderes mehr tun als schreiben und seine Inhalte entsprechend verbreiten. Wer um einen Gastartikel gebeten wird, der sollte dies auch machen sofern er dazu Lust hat. Allerdings sollten die Artikel immer dem Verfasser zugeordnet werden. Das gilt im Übrigen auch für Gastartikel im eigenen Blog. Erscheint in diesem Blog zum Beispiel ein Artikel über Waschmaschinen mit externen Links zu entsprechenden Produkten, dann merkt nicht nur der Leser wo der Frosch die Locken hat. Auch Google weiß sofort was los ist und wird entsprechende Bewertungen vornehmen. Ich sehe das allerdings als große Chance und nicht als Nachteil. Wir müssen sie nur richtig nutzen.

Google Kreise und die verbesserte Analyse

Die SEO´s unter uns kennen das Problem und eine Besserung ist nicht in Sicht. Immer mehr Keyword Ergebnisse in der Analyse kommen als not provided zurück. Durch SSL werden die Keywords durch die der User auf unsere Homepage gekommen ist nicht mehr übermittelt. Die aktuellen Lösungsansätze sind wenig bis gar nicht brauchbar. Verbessern können wir das allerdings trotzdem und das sogar deutlich. Je mehr Google+ Nutzer wir in unseren Kreisen, Gruppen und als Freunde haben umso mehr Keywords werden übermittelt. Google stärkt immer mehr das Google+ Profil und hat damit das schlagkräftigste Argument gegen Facebook in der Hand. Klarer ausgedrückt würde ich heute keine Facebook Aktien mehr kaufen. :-)

Fazit

Ok, hier sind natürlich ne Menge Aussagen in die Zukunft gedeutet und schwer belegbar. Wenn man sich die Zeichen allerdings ein wenig genauer anschaut, dann komme ich zumindest auf keinen anderen Schluss. Auf welchen Schluss kommt ihr denn?

 

Rock on…

Series Navigation<< Social Media, Verkaufskanäle & Webseiten Analyse in einem Dashboard

Der Author Rank beeinflusst in Zukunft fast alles


Mittwoch, März 13th, 2013, 11:22