Mrz
16
2011

Entwicklung des Google Rankings

No Gravatar

Heute muss dann mal wieder ein Blogpost für den SEO Bereich veröffentlicht werden, ist ja schließlich nicht alles immer nur Social Media. Gerade das Ranking bei Google ist immer noch mindestens genauso wichtig wie die Social Networks.

Das Google Ranking hat sich in den letzten 10 Jahren ständig verändert. Wer jetzt schon ein paar Jahre im Netz unterwegs ist und sich mit dem Thema SEO beschäftigt hat, der wird sich bestimmt auch an ein paar Veränderungen erinnern können. Die Anforderungen im SEO Bereich ändern sich ständig, da reicht manchmal schon ein halber Tag Unaufmerksamkeit um plötzlich die besten Rankings zu verlieren.

Social Media ist mittlerweile schon ein extrem wichtiger Faktor für die Suchmaschinenoptimierung geworden. Wie groß die Kraft ist, zeigt dieser Screenshot von der obigen Präsentation.

Einfluss von Social Media auf Suchmaschinen Ranking

Suchmaschinen wie Google & Co. müssen sich halt ihre eigenen Algorithmen bauen. Nach welchen Kriterien dann ein Tweet oben im Ranking steht, entschieden die Suchmaschinen selbst und das Ergebnis ist dabei natürlich noch lange nicht immer gut. Dennoch kann man gerade an solchen Tatsachen sehen, wie wichtig die Social Media Kanäle geworden sind und das hier ist immer noch erst der Anfang.

Links aus Twitter und Facebook wertlos?

Selbst heute ist es schon extrem wichtig eine natürliche Verlinkung der Webseite zu haben. Nicht dass wir uns falsch verstehen, die war natürlich schon immer wichtig. Aber die sozialen Netzwerke gehören eben heute dazu und wer von diesen keine wertlosen NoFollow Links bekommt, der wird auch immer weiter abfallen. Wie wertlos diese NoFollow Links sind, sieht man schließlich sehr gut an der obigen Präsentation, oder am besten gleich in den Suchergebnissen.

Links sind bekanntlich schon so ein hohes Gut geworden, dass wir über jeden einzelnen heute dankbar sein müssen, egal ob DoFollow oder NoFollow. Heute müssten wir auf so vielen Plätzen aktiv sein, dass man keines dieser Netzwerke mehr ernsthaft bedienen könnte. Pressemitteilungen, Kaufaufforderungen, sinnfreie Kommentare und Fragen die durch den eigenen Link beantwortet werden sind ebenso wenig ein funktionierendes Mittel wie Backlinks aus Webkatalogen und Artikelverzeichnissen. Heute müssen wir schneller und cleverer als der Wettbewerb sein. Clever bedeutet in diesem Fall aber eben nicht selbst mit den Tweets oder Links zu geizen, denn nur wer selbst etwas gibt, bekommt auch etwas zurück.


Entwicklung des Google Rankings


Mittwoch, März 16th, 2011, 13:03