Jun
24
2010

Kostenloses Webdesign für Unternehmen

No Gravatar

Na, habt Ihr in Eurer Firma in den letzten Wochen auch solche Angebote bekommen? Ich hatte jetzt schon 2 Dienstleister die unsere Internetauftritte mit einem neuen Layout ausstatten wollten, kostenlos!

Ich kann mir nicht erklären woran es liegt. Es ist noch gar nicht so lange her, da hat sich jeder auf das Thema Webdesign gestürzt. HTML Kurse wurden belegt und den Kunden klargemacht, dass sie unbedingt ins Internet müssen. Das Ergebnis waren dann meistens stinklangweilige Webauftritte, die kaum einer braucht und sich auch kaum einer anschaut. Gefunden wurden diese Seiten dann natürlich ebenso wenig. Die Adresse wurde dann meistens auf dem Briefbogen abgedruckt. Dort prangten dann so schöne URL wie www.malermeister-mueller-in-blödmannskoog.de. Die waren schon so schwierig, dass man sie fast eingegeben hätte.

webdesign

Um dem Ganzen noch einen drauf zu setzen, wurden die Firmenhomepages dann von dem Neffen des Chefs gemacht. Der konnte das mindestens genauso gut wie ein professioneller Webdesigner und vor allem konnte er im realen Leben nicht so viel Blödsinn machen. Im digitalen Bereich hat er natürlich dann jede Menge Blödsinn gemacht, aber wer kann schon seinem Neffen böse sein? Also dümplen heute noch jede Menge hässliche Firmenhomepages im Netz herum und keinen scheint es zu stören. Der Auftritt im Internet ist doch eh nicht so wichtig. Das sieht sich doch sowieso kaum einer an, oder?

Naja, das sehen glücklicherweise nur wenige Unternehmen so locker. Geld wird dann aber doch lieber nicht so viel in ein neues Webdesign gesteckt. In diesen schwierigen Zeiten muss schließlich gespart werden und da ist der Werbe Etat oft als erstes ein Opfer vom Rotstift. Jetzt können wir uns natürlich auch alle ausrechnen was das für die ganzen begabten und professionellen Webdesigner bedeutet. Wie soll man da noch Neukunden gewinnen können? Am Anfang des Artikels habe ich kurz den neuen Trend angerissen. Hier rufen die Webagenturen per Kaltaquise potentielle Neukunden an und bieten ihre Dienste kostenlos an. Kostenlos bedeutet in diesem Fall, dass die komplette Firmenhomepage neu gestaltet wird. Das kam mir natürlich erst einmal ziemlich komisch vor und hakte dementsprechend intensiver nach. Tatsächlich bieten diese Dienstleister ihre Leistungen kostenlos an. Die einzige Bedingung (irgendwas musste ja kommen) ist, dass der Kunde die Webseiten bei der Agentur hostet. Diese Lösung ist dann im Prinzip nichts anderes als eine PrePaid Homepage.

Grundsätzlich halte ich solche Angebote für den falschen Weg, zumindest bis jetzt. Vielleicht ist es aber für junge Unternehmer tatsächlich der einzige Weg für ein regelmäßiges Einkommen zu sorgen. Auf jeden Fall ist es ein interessanter Ansatz, oder was meint Ihr dazu?

Kostenloses Webdesign für Unternehmen


Donnerstag, Juni 24th, 2010, 11:22