Aug
16
2008

WordPress Plugin: Link Builder in deutsch verfügbar

No Gravatar

Ich habe ja bereits schon einmal über das WordPress Plugin Link Builder in diesem Artikel berichtet. Der eine oder andere von Euch wird sich wahrscheinlich seinen Teil zu dieser Erweiterung gedacht haben. Das Tool listet automatisch alle in einem Artikel angegebenen Links auf und schlägt vor die Betreiber der Webseiten darüber zu informieren.

Das Ganze sieht im WordPress Backend dann so aus:

 

Link Builder Menü

Link Builder Menü

Installation

Vorbereitung. Nach dem das Plugin downgeloadet wurde, entpackst Du die ZIP-Datei, öffnest die Datei ‘config.php’ und änderst sie mit Deinen Daten.

  1. Lade “link_builder” in den “/wp-content/plugins/” Ordner hoch
  2. Aktiviere das plugin im ‘Plugins’ Menü von WordPress
  3. Verwalte Deine Links im ‘Verwalten’ tab und dem ‘Link Builder’ Untermenü.
Der Link Builder bietet standardmäßig an eine Mail an Standard E-Mailadressen wie “webmaster@domain.com, info@domain.com, sales@domain.com, help@domain.com, support@domain.com” zu senden. Wenn diese eingetragenen Adressen nicht geändert schickt das Plugin auch an diese Adressen eine Mail mit einem vorgegebenen Text. Der Text, der Betreff der Mail und alles andere kann ganz einfach in der config.php vorgenommen werden. Hier der momentane Text.
“Hi! Wir haben Ihre Webseite in dem Artikel ##post## erwähnt und verlinkt.
Vielleicht haben Sie ja Interesse den Artikel mal zu lesen.
Wir würden uns natürlich auch über einen Backlink freuen, obwohl das natürlich keine Verpflichtung ist.
Wir verlinken allerdings nur auf qualitative Webseiten die einen ausreichenden und informativen Inhalt für unsere Besucher bieten.
Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg mit Ihrem Webauftritt, 
Webmaster
www.deine-domain.com
Ich habe mir mal die Mühe gemacht das Plugin auf deutsch zu übersetzen und darf mit Zustimmung von Semvironment den Download hier anbieten. Wer es also gerne mal testen möchte, ich kann es nur empfehlen!
Hier Download für Link Builder

Link Builder deutsch

Natürlich ist es im rechtlichen Sinne nicht erlaubt einem Empfänger ohne Zustimmung eine Mail zu schreiben. Ich persönlich würde mich allerdings darüber freuen, wenn man mein Blog in einem Beitrag erwähnt und darauf verlinkt. Das Internet und vor allem des so hochstilisierte Web 2.0 lebt doch eigentlich davon verlinkt zu werden oder zu verlinken. Wie sollen interessante Artikel sonst gelesen werden, wenn keiner darüber berichtet?

Trotzdem tauchen natürlich einige Fragen auf.

  • Sollte  man dem Betreiber kein Bescheid geben, dass seine Webseite in einem Post erwähnt wurde?
  • Ist es nicht wichtig, dass der Webmaster darüber in Kenntnis gesetzt wird?
  • Was ist falsch an einer höflichen Frage?

Wer dennoch lieber die englische Version bevorzugt, dem möchte ich den Link dafür nicht vorenthalten. Hier gibt es den Link Builder in englisch.

 

Rock on…

WordPress Plugin: Link Builder in deutsch verfügbar


Samstag, August 16th, 2008, 15:47